Sonntag, 02 Mai 2021 13:30

Geld regiert die Welt(ausstellung)

geschrieben von

Auch auf der EXPO 2000 wurde viel gehandelt und gekauft. Von Souvenirs, über Getränke und Essen bis hin zu Eventeintrittskarten war alles dabei.

Besonders für ausländische Besucherinnen und Besucher konnte das aber ein großes Problem darstellen – den Euro gab es ja noch nicht als zentrales Zahlungsmittel. Um den EXPO-Besuch zu erleichtern, wurde deshalb eine spezielle Geldkarte eingeführt, die sich noch heute großer Beliebtheit erfreut.

Mehrere Motive – ein zentraler Gedanke

Das Ziel der Geldkarte war die Ermöglichung von nahezu kontaktlosen Zahlungen auf dem Gelände. Kartenbenutzerinnen und -benutzer mussten sich dafür lediglich eine Karte holen und aufladen.
Dafür standen auf dem gesamten Gelände mehrere Automaten zur Verfügung.

Neben der schnellen Bezahlung bestand ein weiterer Vorteil des Systems in seiner Unabhängigkeit zu Kleingeld und Wechselkursen. Ausländische Besucherinnen und Besucher mussten sich so nicht um ein ständiges Umrechnen kümmern und konnten gezielter bezahlen. Jeder, der schon einmal im Ausland war, weiß, wie anstregend und zeitaufwendig das sein kann.

Doch die Karte war nicht nur etwas für Pragmatiker. Durch verschiedene Motive und Ausführungen bot sie auch für Kunstliebhaberinnen und Kunstliebhaber ein besonderes EXPO-Erlebnis. Während auf der Vorderseite stets Twipsy die Karteninhaberinnen und -inhaber begrüßte, konnte man auf der Rückseite diverse Kunstwerke bestaunen. Einige Ausführungen verfügten sogar über aromatisierte Rückseiten deren Duftstoffe noch heute riechen.

Auch nach der Weltausstellung noch geliebt und begehrt

Man könnte meinen, dass nach dem Ende der EXPO 2000 auch das Interesse an den Geldkarten verschwunden sei. Es hat sich jedoch schnell gezeigt, dass die Karten bei Sammlern hoch im Kurs stehen. Durch die verschiedenen Ausführungen bieten sie nicht nur eine langanhaltende Sammelmotivation, sondern machen auch einiges her im Portmonee.

Übrigens: Bei uns im Museum kann man noch einige der EXPO-Geldkarten kaufen. Schnell sein lohnt sich, denn von einigen sind nur noch wenige da.

Gelesen 117 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Der Mann der vielen Unterschriften
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten